Willkommen am Lehrstuhl für

Angewandte Mathematik / Numerische Analysis

Arbeitsgruppe auf Exkursion
Foto der Arbeitsgruppe

Der Fortschritt in der Datenverarbeitung in den letzten vierzig Jahren hat der Mathematik viele neue Anwendungsgebiete eröffnet. Eine enge Zusammenarbeit von Mathematik, Ingenieurwissenschaften und Informatik war nöting und in Folge dessen entstand eine neue Disziplin, das wissenschaftliche Rechnen. Heutzutage treten neben den traditionellen Ingenieur- und naturwissenschaftlichen Problemen auch einen wachsende Zahl von Aufgabenstellungen aus der Wirtschaft und den Sozialwissenschaften auf.

Die wirtschaftlichen Auswirkungen des wissenschaftlichen Rechnens werden kurz durch Slogans wie "High-Tech gleich Mathe-Tech" oder "Hochtechnologie gleich mathematische Technologie" umschrieben.

Neben der klassischen Zweiteilung von Theorie und Experiment bietet hier die Simulation einen dritten Wissenszugang und ist bereits für den technischen Fortschritt unverzichtbar. Also, die Angabe Exact diese Aufgabe ist bereits von der Vereinigung der Ingenieure (VDI) in Norm 3633 "Simulation in Produktion und Logistik" definiert: "Die Simulationstechnik stellt seit vielen Jahren eine der wichtigsten Methoden für die Untersuchung dynamischer Sachverhalte dar. Viele Investitionen in Produktion und Logistik werden nur nach entsprechender Absicherung durch den Einsatz von Simulationen getätigt."

In einer Simulation werden reale Objekte und deren Zusammenhänge durch mathematische Modelle ersetzt. Diese Modelle werden getestet und analysiert: Simulation ist das Experimentieren mit Modellen. Simulation ersetzt in einem industriellen Umfeld die zeit-und kostenaufwendigen realen physikalische Experimente durch Computerberechnungen.

Unsere Arbeitsgruppe vertritt die Auffassung der numerische Analysis als Kernaspekt des wissenschaftlichen Rechnens. Das Hauptziel der numerischen Analysis ist die Entwicklung, Analyse und Implementierung von effizienten und robusten numerischen Algorithmen um mathematische Modelle zu simulieren. Hierbei beeinflussen sowohl die analytischen Eigenschaften der mathematischen Modellen als auch die beteiligte Hard-und Software die numerische Simulation.

Somit müssen beide Aspekte zur Entwicklung der Lösungsmethode mitbetractet werden. Somit ist im Rahmen des wissenschaftlichen Rechnens die numerische Analyse per se interdisziplinär.